Navigation und Service

Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs

6. März 2020

Die Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs untersucht sämtliche Formen von sexuellem Kindesmissbrauch in Deutschland und in der DDR. Die Kommission soll Strukturen aufdecken, die sexuelle Gewalt in der Kindheit und Jugend ermöglicht haben und herausfinden, warum Aufarbeitung in der Vergangenheit verhindert wurde. Dabei werden vor allem Menschen angehört, die in ihrer Kindheit oder Jugend von sexuellem Missbrauch betroffen waren.

Die Kommission möchte auch die Geschichten von Menschen hören, die in Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, in Psychiatrien oder in Krankenhäusern Erfahrungen mit sexuellem Kindesmissbrauch machen mussten. Ziel der Kommission ist es, die Hilfen für heute erwachsene Betroffene zu verbessern und gleichzeitig Kinder und Jugendliche besser vor Missbrauch zu schützen.

Betroffene können der Kommission entweder mündlich in einer vertraulichen Anhörung berichten oder in einem schriftlichen Bericht ihre Geschichte aufschreiben.