Navigation und Service

„Die haben uns behandelt wie Gefangene“

28. Februar 2017

Auftaktveranstaltung für die Anerkennung der Opfer von Gewalt und Unrecht in der Behindertenhilfe und Kinder- und Jugendpsychiatrie in Hamburg.

Schlafsaal im Haus Carlsruh, 1970er Jahre.
Schlafsaal im Haus Carlsruh, 1970er Jahre Quelle:  Evangelische Stiftung Alsterdorf, Hamburg

Montag, 20. März 2017, 16 bis 19 Uhr
Kulturküche, Alsterdorfer Markt 18, 22297 Hamburg

In Hamburg waren in den sogenannten Alsterdorfer Anstalten auch in den 1950er bis 1970er Jahren viele Kinder und Jugendliche mit Behinderungen untergebracht. Wie in anderen Behinderteneinrichtungen wurde auch hier Leid und Unrecht erlebt.

Konfirmation mit Pastor Jensen.
Konfirmation mit Pastor Jensen 1956 Quelle:  Evangelische Stiftung Alsterdorf, Hamburg

Die Evangelische Stiftung Alsterdorf lädt gemeinsam mit der Freien und Hansestadt Hamburg am 20. März 2017 zu einer Auftaktveranstaltung zur Errichtung der "Stiftung Anerkennung und Hilfe" in die Kulturküche am Alsterdorfer Markt ein. Mit der Veranstaltung, die durch Beiträge von Senatorin Dr. Melanie Leonhard und Prof. Dr. Hanns-Stephan Haas eingeleitet wird, soll über die Unterstützungsleistungen der Stiftung informiert werden. Dazu sollen Betroffene zu Wort kommen und die damaligen Geschehnisse durch einen geschichtswissenschaftlichen Beitrag von Dr. Ulrike Winkler beleuchtet werden. Begleitet wird die Veranstaltung durch ein Rahmenprogramm der Literaturwerkstatt "storyteller" und der Jazzband "Turiazz", Barner 16.

Um Anmeldung wird bis zum 15. März 2017 gebeten. Telefonisch unter 040 50 77 34 62 oder per E-Mail: beratungszentrum@alsterdorf.de.

Footer